Rekordbox: Das DJ Programm von Pioneer

Rekordbox-Logo

Mit dem DJ Programm Rekordbox hat es Pioneer geschafft, seine hochwertige Hardware mit den Vorteilen einer Software perfekt miteinander zu verbinden. Die kostenlose Version wird hauptsächlich zum Verwalten der Musikbibliothek verwendet und kann über LAN-Kabeln mit der Hardware verbunden werden.

Im Gegensatz zu DJ Programmen wie Traktor oder Serato findet bei der normalen Version von Rekordbox das Abspielen der Musik nicht direkt auf dem PC statt, sondern auf dem Player. Das Programm überträgt über die LAN-Kabeln lediglich die Musik auf die Player. Aus diesem Grund ist es auch sehr beliebt, da das System sehr zuverlässig läuft und man nicht auf die Stabilität seines PCs angewiesen ist.

Seit Sommer 2015 bietet Pioneer allerdings ein kostenpflichtiges Upgrade von Rekordbox an: Rekordbox DJ. Diese Version ist von der Funktionsweise mit Traktor oder Serato vergleichbar.

 

 

Die Grundversion von Rekordbox ist kostenlos und kann über die offizielle Website heruntergeladen werden. Seit dem Launch der Software im Jahre 2011 wurden die Funktionen ständig erweitert und verbessert und auf die Bedürfnisse der DJs angepasst.

 

Musikbibliothek

Die Idee hinter Rekordbox ist so einfach wie genial. Das DJ Programm soll dem Künstler helfen, seine Musik zu verwalten, Sets vorzubereiten und optimal mit seinen DJ Playern zu verbinden. Daher steht die Verwaltung der Musik im Vordergrund. Wie in allen Musikbibliotheken kann man auch mit Rekordbox Playlisten erstellen und diese in verschiedenen Ordnern verwalten. Die Tracks werden über die ID3-Tags ausgelesen, wodurch sie über die Suchfunktion sehr schnell wieder gefunden werden können. Eine ordentliche Benennung der Tracks ist hier, wie auch bei anderen DJ Programmen, sehr zu empfehlen. Während man seine Playlisten erstellt, kann man die einzelnen Tracks über den integrierten Player vorhören.

Über die iTunes-Synchronisierungsfunktion ist es allerdings möglich, die gesamte iTunes-Library in Rekordbox zu importieren. Somit kann man seine Musik auch in iTunes verwalten. Seit der Version 3.0 von Rekordbox wurde diese Synchronisierung deutlich vereinfacht. Bei jedem Programmstart wird nun automatisch die Musik mit iTunes abgeglichen.

 

DJ Sets vorbereiten

Die Musikverwaltung selbst ist zwar das Basisprinzip von Rekordbox, stellt allerdings noch keine Besonderheit dar. Das könnte man genau so gut mit anderen Programmen wie iTunes oder Traktor machen. Der Vorteil liegt allerdings darin, dass man sich nun die Tracks direkt für das Live-Set vorbereiten kann.

In dem integrierten Player kann man mit Hilfe der Quantisierungsfunktion Cue-Punkte, Loops und Hot Cues taktgenau setzen. Diese Informationen werden dann beim Laden des Track im DJ Player automatisch abgerufen. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand. Während man sich diese Informationen früher noch merken musste und bei jedem Live Gig die Cues wieder neu setzen musste, kann das nun alles vorher eingestellt und gespeichert werden. Live muss dann diese Information nur noch geladen werden.

 

 

Zusätzlich geht diese Funktion auch umgekehrt. Wenn man Live einen Cue Punkt, einen Loop oder einen Hot Cue setzt, den man später nochmal verwenden möchte, so kann man diese direkt über den Player speichern. Die Cue-Informationen werden automatisch in die Rekordbox übertragen, wo man sie später entweder noch nachbearbeiten kann oder einfach jederzeit wieder verwenden kann.

 

Die Software alleine reicht zum Auflegen nicht aus

Auch wenn wir bei den anderen DJ Programmen ausdrücklich empfehlen, nicht direkt am PC aufzulegen, sondern mit einer entsprechenden DJ Hardware live zu performen, so gilt trotzdem: Prinzipiell wäre es möglich mit Programmen wie Traktor oder Serato ohne externem Equipment aufzulegen. Das geht mit der Rekordbox allerdings nicht. Auf dem PC selbst stellt die Rekordbox wirklich eine reine Software für Musikverwaltung dar. Um die kompletten Funktionen von Rekordbox auch wirklich nutzen zu können, muss der PC über LAN-Kabeln (oder auch WLAN) mit externem Pioneer DJ Equipment verbunden werden.

Wenn man allerdings Rekordbox z.B. mit einem Pioneer DJ Player verbindet, dann kommt man in den Genuss, mit einem perfekt aufeinander abgestimmten DJ System auflegen zu können. Die DJ Hardware funktionert perfekt mit der Software, wodurch man sich live auf das wichtigste konzentrieren kann: das Auflegen. Unsere Empfehlung ist hier der Pioneer XDJ-1000, der komplett auf die Software abgestimmt wurde. Da diesem Gerät das CD-Laufwerk fehlt, ist es auch deutlich günstiger als ähnliche Modelle aus dem DJ-Player Bereich wie zum Beispiel der CDJ-2000.

Verbindung mit der Hardware: (W)LAN oder USB Stick

Wenn man nun zu dem Vergnügen kommt, die passende Hardware zu haben, dann hat man zwei Möglichkeiten, seine Musik auf die Player zu bekommen. Entweder man hängt die DJ Player direkt per LAN an den PC an (bei neueren DJ Player geht das auch über WLAN), oder man exportiert die Musik von der Rekordbox auf einen USB Stick und steckt diesen dann in den DJ Player. Der Unterschied zu einem “normalen” USB Stick ist der, dass über das Exportieren auch die wichtigen CUE-Informationen gespeichert sind und diese dann auf dem Player abgerufen werden können. Auch kann man mit dem USB Stick auf jedem beliebigen Pioneer Player spielen, d.h. man kann sich in aller Ruhe zu Hause sein Set vorbereiten, exportiert alles auf USB und nimmt diesen Stick dann einfach in den Club mit, wo bereits die Pioneer DJ Player warten.

 

Für wen ist das DJ Programm Rekordbox geeignet?

Wir empfehlen Rekordbox für fortgeschrittene Anwender. Grund ist vor allem die Tatsache, dass man dafür Pioneer DJ Equipment benötigt und dieses eher im höheren Preisbereich angesiedelt ist. Der Vorteil liegt allerdings auf der Hand: Pioneer stellt eine der stärksten DJ Marken weltweit dar und in beinahe jedem Club wird auf Pioneer Equipment gesetzt, wodurch man mit der Nutzung der Rekordbox einen großen Vorteil genießt. Viele professionelle DJs genießen genau diesen Vorteil, wie zum Beispiel Laidback Luke, Fedde Le Grand oder auch Chuckie.

 

Empfohlene Hardware für Rekordbox

Pioneer CDJ-900 Nexus


Typ DJ Controller, DJ Player
Marke Pioneer
Anschlüsse USB, LAN

€ 1511,00 *inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Kaufen bei Amazon

* Preis wurde zuletzt am 15. September 2017 um 22:10 Uhr aktualisiert.

Pioneer XDJ-Aero White


* Preis wurde zuletzt am 22. September 2017 um 10:22 Uhr aktualisiert.